Überspringen

Ihre IFFA Updates

Lassen Sie die IFFA 2022 noch einmal in unseren Videos Revue passieren.
Tipp: Folgen Sie uns auf Social Media für alle Updates zur Veranstaltung und für Neuigkeiten aus der Branche.  

Im Interview: Carlotte Lucas vom Good Food Institute Europe

Das Good Food Institute Europe ist erstmals Partner der IFFA. Über die Bedeutung der IFFA für das NGO sprechen wir mit Carlotte Lucas, Corporate Engagement Manager. Außerdem spricht sie über den Beitrag des Instituts zum Vortragsprogramm der IFFA Factory. 

Carlotte Lucas

Das Good Food Institute Europe ist zum ersten Mal Partner der IFFA 2022. Was sind Ihre Erwartungen an die Messe?

Carlotte Lucas: „Wir freuen uns über die Partnerschaft mit der IFFA. Die Veranstaltung wird eine wichtige Gelegenheit für uns sein, die enormen Möglichkeiten aufzuzeigen, die die Sektoren Pflanzenfleisch, kultiviertes Fleisch und Fermentation der konventionellen Fleischindustrie bieten können.

Mit ihrer langjährigen Erfahrung in der Lebensmittelentwicklung werden diese Unternehmen eine Schlüsselrolle bei der Befriedigung der steigenden Nachfrage spielen, indem sie köstliche und nachhaltige Lebensmittel herstellen, die die Menschen lieben.

Wir freuen uns darauf, während der IFFA mit Akteuren aus der gesamten konventionellen Fleischindustrie ins Gespräch zu kommen und sie bei der Expansion in den Markt für alternative Proteine zu unterstützen. Dabei werden wir die neuesten Markt- und Verbraucherforschungen, Produkt- und Produktionsinnovationen sowie wichtige Entwicklungsmöglichkeiten vorstellen.“

GFI Europe unterstützt die IFFA Factory mit Vorträgen. Was sind Ihre Hauptthemen und welche hochkarätigen Referenten werden anwesend sein?

Carlotte Lucas: „Ich werde über das Geschäft mit alternativen Proteinen sprechen und beschreiben, wie Unternehmen aus aller Welt die enormen Möglichkeiten dieses Sektors nutzen. Ich werde Einblicke in die neuesten Entwicklungen aus unseren jährlichen State-of-the-Industry-Berichten geben, die kurz vor der Messe veröffentlicht werden, sowie in unsere jüngsten Investitionszahlen.

Seren Kell, GFI Europe's Science and Technology Manager, wird erläutern, wie Unternehmen ihre Forschungs- und Entwicklungskompetenz nutzen können, um interessante Möglichkeiten zur Verbesserung von Fleisch auf pflanzlicher Basis zu erschließen. Sie wird über die Verwendung neuer Nutzpflanzen sowie über die neuesten Innovationen bei der Verarbeitung von Zutaten und Texturierungsmethoden sprechen.

Zak Weston, Supply Chain Manager bei GFI, wird Einblicke in unseren jüngsten Bericht geben, in dem der Produktionsbedarf für pflanzliches Fleisch für das Jahr 2030 prognostiziert wird. Er wird erläutern, wie die konventionelle Fleischindustrie eine entscheidende Rolle bei der Bereitstellung der Infrastruktur spielen wird, die für die Skalierung der pflanzlichen Fleischproduktion zur Befriedigung der wachsenden Nachfrage erforderlich ist.

Wir freuen uns darauf, Sie am Mittwoch, den 18. Mai, von 11.30 bis 13.00 Uhr auf der IFFA Factory begrüßen zu dürfen.“

Welche weiteren Aktivitäten bietet GFI Europe auf der IFFA an?

Carlotte Lucas: „Wir werden die täglichen Discovery Tours zu alternativen Proteinen leiten, neue Inhaltsstoffe und Verfahren erforschen und andere, die mehr über dieses aufregende neue Gebiet erfahren möchten, inspirieren.

GFI wird auch am Stand für alternative Proteine neben dem IFFA Forum und der IFFA Factory vertreten sein, wo wir mit den Besuchern ins Gespräch kommen werden.“