Überspringen
Alle Pressemeldungen

Messe Frankfurt und Food Processing Suppliers Association kooperieren im Bereich ‚Food Technology‘

09.05.2016

IFFA und PROCESS EXPO in strategischer Marketingpartnerschaft

Die Messe Frankfurt und der amerikanische Industrieverband ‚Food Processing Suppliers Association‘ (FPSA) gehen eine strategische Marketingpartnerschaft ein. Beide Organisationen veranstalten führende Fachmessen im Bereich der Lebensmittelverarbeitung. Mit der IFFA, der Nr. 1 der Fleischwirtschaft, veranstaltet die Messe Frankfurt seit 45 Jahren die internationale Leitmesse der Fleischbranche in Frankfurt am Main. Die FPSA organisiert seit 2011 die ’PROCESS EXPO: the Global Food Equipment and Technology Show’ in Chicago. Beide Veranstalter wollen künftig enger zusammen arbeiten, um auf dem internationalen Wachstumsmarkt der Lebensmittelindustrie Potenziale zu heben und Synergien zu schaffen.

Wolfgang Marzin, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Frankfurt: „Ich freue mich sehr, dass die Kooperation mit der FPSA zustande gekommen ist. Unsere strategische Marketingpartnerschaft wird der gesamten Branche zugutekommen. Wir wollen dadurch unsere am Markt bestens etablierten Fachmessen qualitativ und quantitativ weiterentwickeln. Neben einer Reihe abgestimmter Marketingmaßnahmen sind dabei auch gemeinsame Aktivitäten in weiteren Ländern geplant, um die dynamische Entwicklung der Lebensmitteltechnologie weltweit mit starken Veranstaltungen zu fördern. Für uns bietet die ‚PROCESS EXPO‘ als führende US-Branchenmesse zudem die perfekte Plattform, um den engen Austausch mit den wichtigen amerikanischen Märkten und Kunden zu intensivieren.“

Tom Kittle, Vorsitzender der FPSA und Präsident von Handtmann Inc. und Handtmann Canada Limited: "Als Veranstalter der PROCESS EXPO freuen wir uns sehr über unsere strategische Partnerschaft mit der Messe Frankfurt und der weltweit führenden Fachmesse für Fleischverarbeitung IFFA. Durch die gegenseitige Unterstützung vergrößern wir die internationale Reichweite und den Bekanntheitsgrad beider Veranstaltungen. Davon werden sowohl die Besucher als auch die Aussteller deutlich profitieren."

Die ‚PROCESS EXPO‘ findet seit 2011 alle zwei Jahre in Chicago statt. Zur letzten Veranstaltung im Herbst 2015 präsentierten 914 Aussteller ihre Innovationen einem Fachpublikum von etwa 20.000 Besuchern. Die ‚PROCESS EXPO‘ hat ein breites Produktspektrum und zeigt technische Lösungen für die Verarbeitung und Verpackung von Fleisch und Fisch, Backwaren, Getränken, Milchprodukten, Obst und Gemüse. Die kommende Ausgabe der Fachmesse findet vom 19. bis 22.9.2017 statt.  Mehr Informationen unter: www.myprocessexpo.com.

Die IFFA – die Nr. 1 der Fleischwirtschaft ist seit 45 Jahren in Frankfurt am Main beheimatet. Alle drei Jahre versammelt sich die Branche zu ihrer internationalen Leitmesse rund um das Thema Fleisch. Innovationen und Trends für die gesamte Prozesskette stehen im Mittelpunkt. Zur IFFA 2016 präsentieren sich rund 1.000 Aussteller aus etwa 50 Ländern. Die Messe Frankfurt erwartet ein internationales Fachpublikum von etwa 60.000 Besuchern.

Auch die Hersteller von Maschinen und Anlagen zur Fleischverarbeitung und –verpackung begrüßen die Kooperation der Messe Frankfurt und der FPSA. Gil Williams, Präsident von Poly-clip System LLC: "Diese neue strategische Partnerschaft zwischen der Messe Frankfurt und der FPSA ist für alle Aussteller von enormem Wert. Die gebündelten Ressourcen der IFFA/PROCESS EXPO-Veranstalter zur Förderung und Unterstützung der gegenseitigen Fachmessen – durch Marketing, Werbung, PR, Planung von Fortbildungsveranstaltungen und Durchführung von Sonderveranstaltungen/Empfängen – wird nicht nur mehr Messebesucher sondern auch mehr zufriedene Messebesucher zur Folge haben. Außerdem wird uns die Partnerschaft der beiden wichtigen, großen Messen in Europa und Nordamerika helfen, unsere bestehenden und zukünftigen Kunden anzusprechen und besser zu betreuen." Karl Keller, Geschäftsleitung Maschinenfabrik bei Albert Handtmann: „Der nordamerikanische Markt ist für uns als Hersteller von Maschinen für die Fleischverarbeitung durch seine Innovationskraft und durch das große Marktvolumen hoch interessant. Eine Zusammenarbeit von IFFA und PROCESS EXPO wird unseren Kunden und den Maschinenherstellern in Nordamerika sowie hier in Europa gleichermaßen helfen, neue Lebensmittel zu entwickeln und deren Herstellung zu optimieren. Wir begrüßen diese Initiative der Messegesellschaft Frankfurt und FPSA ausdrücklich.“

Neben der IFFA ist die Messe Frankfurt mit drei weiteren Veranstaltungen zu den Themen Fleischwirtschaft und Lebensmitteltechnologie in Schanghai, Buenos Aires und in Moskau vertreten.
 

Weitere Informationen unter:
www.iffa.com

IFFA Pressefotos unter:
www.iffa.com/presse

Hintergrundinformation Messe Frankfurt

Die Messe Frankfurt ist mit rund 645* Millionen Euro Umsatz und 2.297* Mitarbeitern eines der weltweit führenden Messeunternehmen. Die Unternehmensgruppe besitzt ein globales Netz aus 29 Tochtergesellschaften und 57 internationalen Vertriebspartnern. Damit ist die Messe Frankfurt in mehr als 160 Ländern für ihre Kunden präsent. An über 40 Standorten in der Welt finden Veranstaltungen „made by Messe Frankfurt“ statt. Im Jahr 2015 organisierte die Messe Frankfurt 132* Messen, davon mehr als die Hälfte im Ausland. Die 592.127 Quadratmeter große Grundfläche des Messegeländes umfasst zehn Hallen. Weiterhin betreibt das Unternehmen zwei Kongresszentren. Für Events aller Art ist die historische Festhalle einer der beliebtesten Veranstaltungsorte Deutschlands. Die Messe Frankfurt befindet sich in öffentlicher Hand, Anteilseigner sind die Stadt Frankfurt mit 60 Prozent und das Land Hessen mit 40 Prozent. Weitere Informationen über das Unternehmen finden Sie unter http://m-es.se/Za3t

*vorläufige Kennzahlen 2015

Die Messe Frankfurt verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Besuchserlebnis bieten zu können. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen